Sie sind voller Leidenschaft für Pferde und möchten an diesem Portal unentgeltlich mitarbeiten? Bei Interesse HIER KLICKEN.

Shire Horse

Voriger BegriffNächster Begriff
Shire Horses gehören zu den Kaltblütern (siehe Kaltblut ) unter den Pferde-Rassen. Es sind die gutmütigen und sanften Riesen, die „Gentle Giants“, die mit einer Körpergröße von bis zu 2 Metern die größten und schwersten Pferde darstellen. Trotz ihrer enormen Größe sind sie leicht zu handhaben und haben einen ehrlichen Charakter. Sie haben lange Beine und einen dichten Fesselbehang. Der Kopf ist ramsnasig geformt und hat relativ kleine Ohren. Das Stockmaß liegt im allgemeinen zwischen 1,73 und 1,83 cm, Hengste sollen mindestens 1,68 cm groß sein. Das Körpergewicht liegt zwischen 850 und gewaltigen 1.200 kg.

Es wurde in England gezüchtet und stammt vom „Great Horse“ des Mittelalters ab. Einfluß hatten aber auch die im 17. Jahrhundert nach England importierten Flämischen Pferde und Friesen. Kreuzungen dieser Rassen brachten das English Black hervor. Das „Black“ stammt vom Einfluss der Friesen, da überwiegend Rappen vertreten waren. Der Name „Shire Horse“ ist auf das Hauptzuchtgebiet des English Black zurückzuführen. Denn das waren die mittelenglischen Grafschaften („Midland Shires“) Leicestershire, Lincolnshire, Derbyshire und Staffordshire sowie die Fens.

Im Jahr 1760 tauchte das „Packington blind horse“ auf, ein Rappe, der zu einem der Urväter des Shire Horse wurde. In diesem Jahr beginnt die belegte Geschichte des Shire Horse.

1878 wurde die Old English Cart Horse Society gegründet. Nach ihrer Umbenennung 1884 zu „Shire Horse Society“ hatte das Shire Horse damit auch einen neuen Namen. Bis zum 2. Weltkrieg erfreute sich das Shire Horse einer großen Beliebtheit, da es aufgrund seiner Größe und Kraft auch sehr schwere Wagen und Lasten ziehen konnte. Die Pferde wurden damals vorwiegend in de Landwirtschaft eingesetzt, später zogen sie Busse und Straßenbahnen. Nach dem 2. Weltkrieg ging die Nachfrage nach Kaltblütern allgemein durch die Mechanisierung stark zurück und die Shire Horses waren sogar vom Aussterben bedroht. Englische Brauereien haben sich den Shire Horses jedoch wieder angenommen und schmücken ihre Veranstaltungen mit den prächtigen Tieren und ihren Wagen. Manche Züchter verlegen ihr Zuchtziel auch auf kleinere, leichtere Shire Horses, die sowohl gefahren als auch geritten werden können.

hallo-pferd.de-Tipp: Passende Sättel für Kaltblüter fertigt die Sattlerei Koch in Bad Ischl, Österreich! www.sattlereikoch.at

Einen leidenschaftlichen Bericht über die Shire-Horses von einer Züchterin finden Sie hier!.
Voriger BegriffNächster Begriff
 

Reiterhöfe:
Auswahl von Orten nach Anfangsbuchstaben
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J
K | L | M | N | O | P | Q | R | S
T | U | V | W | X | Y | Z
Adressen
Hier finden Sie einen passenden Verband für sich, einen Stall für Ihr Pferd oder auch einen Tierarzt in Ihrer Nähe! Einfach aussuchen! einfach aussuchen! >>
Newsletter
Das Neueste direkt ins Haus und damit immer auf dem Laufenden. Stay informed mit dem Hallo-Pferd.de-Newsletter! will ich haben >>


olado ...verbindet Menschen!




Hallo-Pferd.de ist ein Informationsdienst von: Deutschland Digital GmbH & Co. KG © 2000-2017, Alle Rechte vorbehalten!
Newsletter | Kontakt | Werbung | Datenschutz | Impressum