Sie sind voller Leidenschaft für Pferde und möchten an diesem Portal unentgeltlich mitarbeiten? Bei Interesse HIER KLICKEN.
 Krankheitsprozesse erkennbar machen

Thermofotografie (Wärmebild) bei Tieren

zur Themen-Übersicht

Thermografie ist ein bildgebendes Verfahren, das die für das menschliche Auge unsichtbare Wärmestrahlung eines Objektes oder Körpers sichtbar machen kann. Mit Hilfe der Thermografie lassen sich Temperaturmessungen flächenförmig erfassen und darstellen.

Ursprünglich für den Militärgebrauch während des Korea-Krieges entwickelt, sind Thermografiekameras heute in vielen Einsatzgebieten zu finden (Bauthermografie zur Messung von Energieverlusten bei Wärmedämmung, Feuerwehr zur Auffindung von Glutnestern, Entdeckung von Rissen in technischen Anlagen etc.). Gerade im Bereich der medizinischen Diagnose und bei biologischen Anwendungen (Messung der Oberflächentemperatur von Landmassen und Ozeanen) hält die Thermofotografie immer mehr Einzug.


Ganzthermofotografie eines Fohlens - copyright: Jeanette Gerkens-Kuhlow

Bei der Untersuchungsmethode der Thermofotografie, wird die von einem Körper ausgehende Infrarot-Abstrahlung mit Hilfe einer Wärmebildkamera aufgezeichnet und auf einem Monitor sichtbar gemacht. Alle gemessenen Daten werden am PC gespeichert und Abweichungen der Abstrahlungen können erfasst werden. Dadurch erhält man exakte Angaben über pathologische und physiologische Veränderungen.

Die Farbmuster, die bei einer Wärmebildkamera aufgezeichnet werden, können schwarz, lila, blau, grün, gelb oder rot sein. Die einzelnen Farbmuster können angeklickt werden und die jeweilige Temperatur wird angezeigt. Die höchste Temperatur wird immer im Bereich des Hot Spots sein, wo auch der Mittelpunkt des Schmerzes sitzt.

Die Thermografie ist ein berührungsloses Messverfahren, das heißt man kann mit Hilfe einer Wärmebildkamera Tiere untersuchen und beispielsweise Krankheiten diagnostizieren, ohne die Tiere stören, betäuben oder anfassen zu müssen. Stressige Untersuchungen werden überflüssig, da das Tier in seiner gewohnten Umgebung bleibt und es sind keine Eingriffe oder Ruhigstellungen (Sedierungen oder Narkosen) notwendig. Eine Thermografie kann beliebig oft wiederholt werden. Das Wärmebild macht Schwächen erkennbar, bevor sie zum Problem werden. Im Rahmen einer regelmäßigen Vorsorge erspart dies den Tieren viele Schmerzen und kann auch prophylaktisch eingesetzt werden.


Thermofotografie einer Entzündung des Karpalgelenkes eines Pferdes - copyright: Jeanette Gerkens-Kuhlow

Ist bereits ein Problem da, kann die Thermografie wichtige Hinweise für die richtige Diagnose des Tierarztes liefern. So findet die Thermofotografie Anwendung zur Diagnostik in Bereichen von entzündlichen Prozessen, im Bereich der Physiotherapie zur Erkennung von Gelenksproblemen und Verspannungen.


Thermofotografie einer Reiki-Behandlung - copyright: Jeanette Gerkens-Kuhlow

Auch im Bereich der Tumorerkennung kann die Thermofotografie eingesetzt werden. Bei dieser Methode wird die Wärmeabstrahlung der veränderten Zellen gemessen. Der Gedanke, der sich dahinter versteckt ist, dass Karzinome stärker durchblutet sind und deshalb mehr Wärme abstrahlen. Allerdings können auch gutartige Zellveränderungen das Wärmebild beeinflussen.

Die Thermofotografie ist leider noch nicht all zu sehr bekannt, aber eine äusserst schonende Diagnosemethode für Körper und Psyche des Tieres, die bald aus der Tierdiagnostik nicht mehr wegzudenken ist. Die Thermofotografie wird im Tier-Therapeutischen Centrum Soltau und der Tiernaturheilkundeschule Vock angewendet. Hier werden auch Vorträge und Seminare dazu angeboten.

Nähere Informationen unter
www.tiernaturheilkundeschule.de
Telefon: 05191-939610 (THP Britta Vock) oder

www.pmtp.de
Telefon: 05032-65721 (Dipl.Phy.Jeanette Gerkens -Kuhlow)

(Unser Autor ist THP Britta Vock, Tiernaturheilkundeschule Vock, Fotos Tierphysiotherapeutin und Osteopathin Jeanette Gerkens-Kuhlow)

zur Themen-Übersicht

 

Pferde-News:
Jahre: 2003 | 2004
2005:
Jan Feb Mrz
Apr Mai Jun
Jul Aug Sep
Okt Nov Dez
2006:
Jan Feb Mrz
Apr Mai Jun
Jul Aug Sep
Okt Nov Dez
2007:
Jan Feb Mrz
Apr Mai Jun
Jul Aug Sep
Okt Nov Dez
2008:
Jan Feb Mrz
Apr Mai Jun
Jul Aug Sep
Okt Nov Dez
2009:
Jan Feb Mrz
Apr Mai Jun
Jul Aug Sep
Okt Nov Dez
2010:
Jan Feb Mrz
Apr Mai Jun
Jul Aug Sep
Okt Nov Dez
2011:
Jan Feb Mrz
Apr Mai Jun
Jul Aug Sep
Okt Nov Dez
2012:
Jan Feb Mrz
Apr Mai Jun
Jul Aug Sep
Okt Nov Dez
2013:
Jan Feb Mrz
Apr Mai Jun
Jul Aug Sep
Okt Nov Dez
2014:
Jan Feb Mrz
Apr Mai Jun
Jul Aug Sep
Okt Nov Dez
2015:
Jan Feb Mrz
Apr Mai Jun
Jul Aug Sep
Okt Nov Dez
2016:
Jan Feb Mrz
Apr Mai Jun
Jul Aug Sep
Okt Nov Dez
2017:
Jan Feb Mrz
Apr Mai Jun
Jul Aug Sep
Okt Nov Dez
2018:
Jan
Lexikon
Von diesem Hintergrundwissen profitieren Sie und Ihr Pferd. In unserem kleinen Lexikon finden Sie wichtige Begriffe aus der Pferdewelt einfach erklärt. Hier lang! >>
Reiterhöfe:
Auswahl von Orten nach Anfangsbuchstaben
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J
K | L | M | N | O | P | Q | R | S
T | U | V | W | X | Y | Z
Adressen
Hier finden Sie einen passenden Verband für sich, einen Stall für Ihr Pferd oder auch einen Tierarzt in Ihrer Nähe! Einfach aussuchen! einfach aussuchen! >>
Newsletter
Das Neueste direkt ins Haus und damit immer auf dem Laufenden. Stay informed mit dem Hallo-Pferd.de-Newsletter! will ich haben >>


olado ...verbindet Menschen!




Hallo-Pferd.de ist ein Informationsdienst von: Deutschland Digital GmbH & Co. KG © 2000-2018, Alle Rechte vorbehalten!
Newsletter | Kontakt | Werbung | Datenschutz | Impressum