Sie sind voller Leidenschaft für Pferde und möchten an diesem Portal unentgeltlich mitarbeiten? Bei Interesse HIER KLICKEN.
 Aufwärmtraining vor dem reiten

Alles braucht seine Zeit

Wie erwärmt man sein Pferd sinnvoll?



von Ariane Prehn

Wie oft komme ich zu neuen Kunden, die mir ihre Pferde auch unter dem Sattel vorstellen müssen, denen ich zu Beginn sage, sie sollten alles so wie immer machen. Und sofort nach dem Satteln aufsteigen, nach zwei Runden im Schritt nachgurten und antraben. Auf meine Frage hin, ob sie heut genau so geritten sind, wie sonst auch, erhalte ich meistens die erschreckende Antwort: „Ja!“.

Hat ein Trainer seine Fußballer je ohne Warmup aufs Spielfeld geschickt? Haben Sie einen Sprinter die 100m-Weltrekord ohne Dehnung laufen sehen? Nein?! Ich auch nicht, weil das nicht geht.

Und das hat auch seinen Grund. Muskeln sind nicht sofort warm und elastisch und können nicht das sofortige Maximum an Anforderung, was sie bei der Arbeit leisten müssen, in einem „Kaltstart“ erbringen. Gerade im Winter ist dies eine kaum lösbare Aufgabe für das Pferd.

Als Faustregel gilt: je höher die Anforderung, desto länger die Aufwärm- und Lösungsphase.

Und je älter das Pferd, desto länger die Erwärmung. Gelenke müssen erst geschmeidig gemacht werden, indem der Stoffwechsel zur „Schmierenbildung“ angeregt wird. Genau so ist es bei den Muskeln, Bändern und Sehnen. Nur durch entsprechende Erwärmung wird dies gewährleistet.

Doch wie erwärmt man sein Pferd sinnvoll?


In einigen Ställen ist es gang und gäbe, die bereits gesattelten Pferde unter das Solarium zu stellen – lieb gemeint, aber völlig unnütz, da die Wärme nur oberflächlich wirkt und auch nur dort eine Mehrdurchblutung hervorruft. Die Muskeln in der Tiefe allerdings sind davon nicht betroffen.


Jetzt kann es losgehen! Aber bitte langsam. – Foto: pixelio.de / Templermeister

Also gleich rauf aufs Pferd? Ja und nein.

Es ist nun einmal so, dass Pferderücken eigentlich nicht zum Tragen von Lasten geschaffen sind. Dennoch ist es möglich, sie vor dem Aufsteigen auf das Reitergewicht vorzubereiten. Führen Sie Ihr Pferd 5 Minuten auf jeder Hand im Bummelschritt, machen Sie am Ende dieser Zeit auf jeder Hand 3-5 Volten. Mit dieser einfachen Übung erwärmen Sie sich selbst ein wenig, und -was noch wichtiger ist- die Mobilität der Pferdewirbelsäule und der Zwischenwirbelgelenke wird erhöht. Die Beugung und Drehung der Wirbelsäule wird ohne störendes Reitergewicht mobilisiert und die Tragemuskulatur (rechts und links der Wirbelsäule), Bänder und Sehnen werden gedehnt und „aufgeweckt“.

Steigen Sie nun von einer Erhöhung (Aufsteighilfe) auf, denn wenn Sie sich von der linken Seite an Ihrem Pferd hochziehen, wirken punktuell auf der rechten Seite des Widerristes bis zu 400kg... welche Lasten und Gewichtsklassen das sind!

Gönnen Sie Ihrem Pferd auch mit Ihrem Gewicht im Sattel noch 5-10 Minuten Schritt auf jeder Hand. Reiten Sie große Wendungen und Bögen, somit haben Sie die Viertelstunde Schritt gut genutzt, können nachgurten und los geht’s mit langsamer und lockerer Trabarbeit.

Warum langsam?


Kalte Pferde haben sehr oft Taktfehler, wenn sie zu schnell gefordert werden und losrennen. Das können Sie vermeiden, indem Sie ein paar Runden locker und langsam Zirkel und Bögen mit langen Zügeln reiten. Je mehr gebogene Linien, desto besser die seitliche Biegung und Erwärmung, da sich die Muskeln auf der Innenseite einer gebogenen Linie zusammenziehen und die auf der äußeren Seite dehnen müssen. Je öfter sich dieses Spiel abwechselt (Hand- u. Figurenwechsel), desto schneller werden die Muskeln warm. Natürlich können sich auch kleine Galoppaden mit einbauen lassen.

Dieser Artikel enthält folgende Kapitel:
  1. Wie erwärmt man sein Pferd sinnvoll?
  2. Warum Dehnung so wichtig ist
 

Pferde-News:
Jahre: 2003 | 2004
2005:
Jan Feb Mrz
Apr Mai Jun
Jul Aug Sep
Okt Nov Dez
2006:
Jan Feb Mrz
Apr Mai Jun
Jul Aug Sep
Okt Nov Dez
2007:
Jan Feb Mrz
Apr Mai Jun
Jul Aug Sep
Okt Nov Dez
2008:
Jan Feb Mrz
Apr Mai Jun
Jul Aug Sep
Okt Nov Dez
2009:
Jan Feb Mrz
Apr Mai Jun
Jul Aug Sep
Okt Nov Dez
2010:
Jan Feb Mrz
Apr Mai Jun
Jul Aug Sep
Okt Nov Dez
2011:
Jan Feb Mrz
Apr Mai Jun
Jul Aug Sep
Okt Nov Dez
2012:
Jan Feb Mrz
Apr Mai Jun
Jul Aug Sep
Okt Nov Dez
2013:
Jan Feb Mrz
Apr Mai Jun
Jul Aug Sep
Okt Nov Dez
2014:
Jan Feb Mrz
Apr Mai Jun
Jul Aug Sep
Okt Nov Dez
2015:
Jan Feb Mrz
Apr Mai Jun
Jul Aug Sep
Okt Nov Dez
2016:
Jan Feb Mrz
Apr Mai Jun
Jul Aug Sep
Okt Nov Dez
2017:
Jan Feb Mrz
Apr Mai Jun
Jul Aug Sep
Okt
Lexikon
Von diesem Hintergrundwissen profitieren Sie und Ihr Pferd. In unserem kleinen Lexikon finden Sie wichtige Begriffe aus der Pferdewelt einfach erklärt. Hier lang! >>
Reiterhöfe:
Auswahl von Orten nach Anfangsbuchstaben
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J
K | L | M | N | O | P | Q | R | S
T | U | V | W | X | Y | Z
Adressen
Hier finden Sie einen passenden Verband für sich, einen Stall für Ihr Pferd oder auch einen Tierarzt in Ihrer Nähe! Einfach aussuchen! einfach aussuchen! >>
Newsletter
Das Neueste direkt ins Haus und damit immer auf dem Laufenden. Stay informed mit dem Hallo-Pferd.de-Newsletter! will ich haben >>


olado ...verbindet Menschen!




Hallo-Pferd.de ist ein Informationsdienst von: Deutschland Digital GmbH & Co. KG © 2000-2017, Alle Rechte vorbehalten!
Newsletter | Kontakt | Werbung | Datenschutz | Impressum