Sie sind voller Leidenschaft für Pferde und möchten an diesem Portal unentgeltlich mitarbeiten? Bei Interesse HIER KLICKEN.
 Gnadenhöfe für Pferde (4. Teil)

Wo beginnt der Tierschutz?

von Silke Schön

Unser Bericht besteht aus mehreren Teilen:

  • 1. Teil: Was ist ein Gnadenhof? Wie stirbt ein Pferd?

  • 2. Teil: Der Weg zum Gnadenhof und Verträge, die geschlossen werden können

  • 3. Teil: Wie wird ein Gnadenhof finanziert und Entscheidungen, die getroffen werden müssen



Ist ein Gnadenhof purer Tierschutz? Wenn er gut geführt wird, ja. Er kann Tiere davor bewahren, vernachlässigt zu werden, weil der Eigentümer sonst keine Anlaufstelle hat. Es können auch immer Umstände eintreten, in dem jemand, der in der landläufigen Meinung alles richtig gemacht hat, sein Pferd abgeben muss. Es ist gut und wichtig, dass es Menschen gibt, die sich der Aufgabe verschreiben, alten Tieren noch einen schönen Lebensabend zu ermöglichen.

Doch allzu oft werden Pferde aus den falschen Gründen überhaupt angeschafft. Die Annahme, dass die Anschaffungskosten das Teuerste am Pferd seien, ist definitiv falsch. Der jahrelange, artgerechte Unterhalt kostet erheblich mehr. In dieser falschen Annahme werden also (etwas überspitzt) Pferde vor dem Schlachter gerettet (dies ist mittlerweile ein beliebtes Druckmittel bei Pferdeverkäufern geworden), oder Fohlen gekauft (von kurzsichtigen Produzenten: "Wir wollten, dass unsere Stute nur einmal trächtig wird! Sie ist doch so süß!"). Es werden Pferde gekauft, weil die Kinder Druck machen und reiten möchten, dann aber irgendwann doch das Interesse verlieren. Pferde sind Statussymbole, die genutzt werden, mit denen man Erfolge feiern kann - solange sie nutzbar sind. Pferde werden gekauft in der Hoffnung, einen Freund zu finden. In der Hoffnung, dass man es bändigen kann. Mit dem besten Willen, ihm zu helfen. Es gibt die unterschiedlichsten Motivationen für Menschen, sich ein Pferd anzuschaffen. Und ebenso viele, sie wieder abzugeben.


Ein Pferd ist ein Freund für´s Leben - das wäre das Ideal.
Foto: Jari Hindström - Fotolia.com


Hier ist also jahrelange, unbeirrte Aufklärung wichtig: über die Kosten, Rechte und Pflichten. Ganz besonders muss über das Wesen "Pferd" aufgeklärt werden. Es reicht nicht, eine günstige Box zu mieten und etwas Hafer in den Trog zu schütten. Der Begriff "Pferdeführerschein" geistert umher. Diesen gibt es in anderer Form. Die FN bietet über 50 Abzeichen als Prüfungen an. Ob im Basispass oder beim Goldenen Reitabzeichen: überall muss man beweisen, dass man sich mit Pferden auskennt. Jedoch sind diese Prüfungen freiwillig, nicht verpflichtend wie der Führerschein für das Auto.

Die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) hat brauchbare Leitlinien zu diversen Themen herausgegeben. Hier einige Beispiele:

Der BMELV hat Leitlinien zum Tierschutz im Pferdesport herausgegeben.

Der Mut,

NEIN

zu sagen, ist ebenfalls ein wichtiger Punkt. Ist jemand im Bekanntenkreis, der überlegt, sich ein Pferd zu kaufen, sollte man gemeinsam überlegen, ob das wirklich leistbar ist. Oft muss man überschwenglichen Optimismus bremsen, eben

NEIN

sagen. Lösungen aufzeigen, z.B. erst einmal einem Reitverein beitreten, um das neue Hobby zu testen.

NEIN

muss man auch sagen, wenn der Gnadenhof keinen guten Eindruck macht.


Pferdehaltung erfordert in allen Lebenslagen viel Mut. Nichts ist kalkulierbar, wenn es um ein Leben geht.
Foto: vencav - Fotolia.com



Mut ist nötig, um sich der Erkenntnis zu stellen, dass man einen Fehler gemacht hat - erst dann kann man zum Wohle des Tieres eine Lösung finden. Mut braucht jeder, der sein Pferd bis zum Ende behält, denn das ist ein schwieriger Weg - seinen Freund bis in den Tod zu begleiten. Mut braucht jeder, der sein Pferd in gute Hände verkaufen oder abgeben möchte - man muss unangenehme Fragen beantworten und sich verabschieden. Wem das alles nichts ausmacht, wer also sein Pferd ohne schlechtes Gewissen oder Überlegungen verkaufen kann, der sollte sich am besten ein anderes Sportgerät suchen.


Hier könnt Ihr über das Thema diskutieren!

 

Pferde-News:
Jahre: 2003 | 2004
2005:
Jan Feb Mrz
Apr Mai Jun
Jul Aug Sep
Okt Nov Dez
2006:
Jan Feb Mrz
Apr Mai Jun
Jul Aug Sep
Okt Nov Dez
2007:
Jan Feb Mrz
Apr Mai Jun
Jul Aug Sep
Okt Nov Dez
2008:
Jan Feb Mrz
Apr Mai Jun
Jul Aug Sep
Okt Nov Dez
2009:
Jan Feb Mrz
Apr Mai Jun
Jul Aug Sep
Okt Nov Dez
2010:
Jan Feb Mrz
Apr Mai Jun
Jul Aug Sep
Okt Nov Dez
2011:
Jan Feb Mrz
Apr Mai Jun
Jul Aug Sep
Okt Nov Dez
2012:
Jan Feb Mrz
Apr Mai Jun
Jul Aug Sep
Okt Nov Dez
2013:
Jan Feb Mrz
Apr Mai Jun
Jul Aug Sep
Okt Nov Dez
2014:
Jan Feb Mrz
Apr Mai Jun
Jul Aug Sep
Okt Nov Dez
2015:
Jan Feb Mrz
Apr Mai Jun
Jul Aug Sep
Okt Nov Dez
2016:
Jan Feb Mrz
Apr Mai Jun
Jul Aug Sep
Okt Nov Dez
2017:
Jan Feb Mrz
Apr Mai Jun
Jul Aug Sep
Okt Nov
Lexikon
Von diesem Hintergrundwissen profitieren Sie und Ihr Pferd. In unserem kleinen Lexikon finden Sie wichtige Begriffe aus der Pferdewelt einfach erklärt. Hier lang! >>
Reiterhöfe:
Auswahl von Orten nach Anfangsbuchstaben
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J
K | L | M | N | O | P | Q | R | S
T | U | V | W | X | Y | Z
Adressen
Hier finden Sie einen passenden Verband für sich, einen Stall für Ihr Pferd oder auch einen Tierarzt in Ihrer Nähe! Einfach aussuchen! einfach aussuchen! >>
Newsletter
Das Neueste direkt ins Haus und damit immer auf dem Laufenden. Stay informed mit dem Hallo-Pferd.de-Newsletter! will ich haben >>


olado ...verbindet Menschen!




Hallo-Pferd.de ist ein Informationsdienst von: Deutschland Digital GmbH & Co. KG © 2000-2017, Alle Rechte vorbehalten!
Newsletter | Kontakt | Werbung | Datenschutz | Impressum