Dieses Web-Portal steht zum Verkauf! Bei Interesse HIER KLICKEN.

 
Adressen




Hallo-Pferd.de
ist ein Informationsdienst von:

Deutschland Digital GmbH & Co. KG
© 2000-2017, Alle Rechte vorbehalten!
 Aus erster Hand erfahren!

4 Dinge, die Du niemals mit Schulpferden tun solltest
Datum der Nachricht: 07.11.2014


Bild:

Ich liebe Leckerchen, aber...



Ich bin im Internet! Wer hätte das gedacht. Dabei bin ich doch „nur ein stures Schulpferd“ (sagen die Reitschülerinnen, aber nur die doofen). Ich mag es nicht, wenn sie so über mich reden. Ich heiße NARO, bin 17 Jahre alt, ein Quarter-Wallach und wohne in einem Stall mitten in einer großen Stadt. Name weiß ich nicht, bin so schnell im Hänger dran vorbei gesaust. Ist auch egal, die Stadt seh ich eh nie. Am besten kenne ich meine hübsche kleine Box und die Reithalle. Neulich kam ein neues Schulpferd an, meine Flamme SILVIE (oh, sie ist so hübsch und kann sich bewegen, sag ich Euch!). Sie behauptet steif und fest, es gäbe andere Orte, an denen Pferde leben können. Auf großen grünen Wiesen, mit Gras (kenn ich, stiebitze ich mir manchmal auf dem Weg zum Reitplatz, ich alter Schlawiner!) und so viel Platz, dass ich mich bewegen könnte, wie ich gerade will. Ich glaub das noch nicht so recht, Silvie ist schließlich doch irgendwie eine arrogante Zicke und bestimmt will sie nur angeben. Aber: ich will nicht unfair sein. Im Sommer dürfen wir manchmal auf einen Paddock. Da kann ich mich schön wälzen und in die Sonne schauen.

Nun will ich aber nicht vom Thema abkommen. Mir liegt etwas sehr auf dem Herzen. Ich werde Dir nun sagen,

welche 4 Dinge Du niemals mit Schulpferden tun solltest.

1. Gib einem (Schul)-Pferd niemals Futter aus der Hand!


Ich muss gestehen: ich liebe Äpfel. Auch Möhren. Manchmal Bananen. Wenn es nicht anders geht, auch ganz hartes Brot. An einem Tag hatten wir aber sowas wie eine Rush Hour im Stall. Ich wurde geklopft und mit vielen leckeren Sachen aus der Hand gefüttert (ich bin halt doch der Süßeste von allen!). Wenn ich etwas nicht sofort bekommen habe, habe ich die Kinder nach Essbarem abgesucht, dafür hab ich dann ständig eins auf die Nase bekommen. Abends hatte ich auch etwas Bauchweh. Ich bin auch froh, dass die Reitlehrerin dazwischen ging, als mir ein kleines Kind seine Gummibärchen schenken wollte. Die waren BLAU. Man kann doch nichts blaues essen, oder?! Silvie erzählte, dass ein Pferd in ihrem letzten Stall eine Kolik hatte und der Tierarzt mitten in der Nacht da war und ihr Kumpel nur ganz knapp wieder gesund wurde. Der war auch ein Beißer, er hat ständig nach Futter geschnappt. Da haben es die Reiterlein wohl übertrieben mit dem Belohnen. Mein Vorschlag: Du darfst mir gerne ein paar frische Äpfel oder Möhren schenken (wenn sie nicht angeschimmelt sind) und mir in meinen Futtertrog oder auf den Boden legen. So hab ich mein Leckerchen und Deine Mama regt sich nicht so auf, dass sie ständig die vollgesabberten Jacken waschen muss. ACHTUNG: bitte fragt vor dem Extra-Füttern immer die Reitlehrerin, ob ich heute noch was haben darf. Ich bin da empfindlich...

2. Schimpf mich nicht dauernd an!


Ich kann nichts dafür, wenn Dich Dein Kumpel geschubst hat. Oder Du eine schlechte Note in der letzten Klassenarbeit bekommen hast. Auch nicht, dass Dein Bruder Dir Dein Lieblingsbuch vollgemalt hat. Wenn Du wütend bist, dann schrei die Leute an, auf die Du sauer bist – und nicht mich! Ich steh hier nur arglos in meiner Box und warte darauf, dass ich raus darf. Dann darf ich endlich raus und krieg all diese negativen Vibrations zu spüren. Und ich spüre sie sehr deutlich, glaub mir! Ich kann damit nichts anfangen, schlechte Stimmung macht mich nervös und wenn ich nervös bin, dann kann ich nicht gut aufpassen. So verstehe ich dann vielleicht eine Hilfe von Dir beim reiten nicht und mache etwas falsch. Und dann schimpfst Du wieder und die Reitlehrerin auch! Ganz ehrlich: ich finde das ungerecht. Ich bin gern für Dich da, wenn Du Dich in meinem Fell ausheulen möchtest. Aber ich möchte nicht angemoppert werden, obwohl ich lieb und nett bin. Sonst lass ich das nämlich irgendwann sein.

Dieser Artikel enthält folgende Kapitel:
  1. Ich liebe Leckerchen, aber...
  2. Tu mir nicht weh!
 
Pferde-News:
Jahre: 2003 | 2004
2005:
Jan Feb Mrz
Apr Mai Jun
Jul Aug Sep
Okt Nov Dez
2006:
Jan Feb Mrz
Apr Mai Jun
Jul Aug Sep
Okt Nov Dez
2007:
Jan Feb Mrz
Apr Mai Jun
Jul Aug Sep
Okt Nov Dez
2008:
Jan Feb Mrz
Apr Mai Jun
Jul Aug Sep
Okt Nov Dez
2009:
Jan Feb Mrz
Apr Mai Jun
Jul Aug Sep
Okt Nov Dez
2010:
Jan Feb Mrz
Apr Mai Jun
Jul Aug Sep
Okt Nov Dez
2011:
Jan Feb Mrz
Apr Mai Jun
Jul Aug Sep
Okt Nov Dez
2012:
Jan Feb Mrz
Apr Mai Jun
Jul Aug Sep
Okt Nov Dez
2013:
Jan Feb Mrz
Apr Mai Jun
Jul Aug Sep
Okt Nov Dez
2014:
Jan Feb Mrz
Apr Mai Jun
Jul Aug Sep
Okt Nov Dez
2015:
Jan Feb Mrz
Apr Mai Jun
Jul Aug Sep
Okt Nov Dez
2016:
Jan Feb Mrz
Apr Mai Jun
Jul Aug Sep
Okt Nov Dez
2017:
Jan Feb
Lexikon
Von diesem Hintergrundwissen profitieren Sie und Ihr Pferd. In unserem kleinen Lexikon finden Sie wichtige Begriffe aus der Pferdewelt einfach erklärt. Hier lang! >>
Reiterhöfe:
Auswahl von Orten nach Anfangsbuchstaben
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J
K | L | M | N | O | P | Q | R | S
T | U | V | W | X | Y | Z
Adressen
Hier finden Sie einen passenden Verband für sich, einen Stall für Ihr Pferd oder auch einen Tierarzt in Ihrer Nähe! Einfach aussuchen! einfach aussuchen! >>
Newsletter

Das Neueste direkt ins Haus und damit immer auf dem Laufenden. Stay informed mit dem Hallo-Pferd.de-Newsletter! will ich haben >>