Sie sind voller Leidenschaft für Pferde und möchten an diesem Portal unentgeltlich mitarbeiten? Bei Interesse HIER KLICKEN.
 Der Kopf muss runter – Vorwärts-Abwärts um jeden Preis?

Die Dehnungshaltung in der Praxis


Bild: Das Nackenrückenband in schematisch grafischer Darstellung. / Grafik: www.hippovital.at

Was man über den Pferde-Rücken wissen muss



von Daniela Schinko

Der Kopf muss runter... In unterschiedlichen Sparten der Reiterei eine weit verbreitete, wie auch meiner Meinung nach irrtümlich verbreitete Ausbildungsmethode.

Bei den Einen ist es gar das Ziel über das nicht hinweg gearbeitet wird, bei den Anderen der Weg dahin.

Um meine Gedankengänge zu verdeutlichen, bedarf es vorweg ein wenig Hintergrundwissen aus der Anatomie und der Bewegungslehre.

Anatomisches Basiswissen


Das Nackenband (Ligamentum nuchae) ist ein sehr starker, aber elastischer Sehnenstrang, der sich von der Hinterhauptsschuppe bis zu den Dornfortsätzen des Widerristes erstreckt. Von den Widerristkappen aus reichen fächerförmige Abzweigungen bis zu den Halswirbeln, und bezeichnen die Nackenplatte.

Von den Widerristkappen schwanzwärts (caudal) erstreckt sich das Rückenband (Ligamentum supraspinale), welches im Bereich des Kreuzbeines endet.

Dehnt sich nun das Pferd in seiner Kopf-Hals-Achse Vorwärts-Abwärts, wird das Nackenrückenband gedehnt, und durch die Verbindungsstellen der Dornfortsätze am Widerrist wird der Rücken angehoben. Der darunter liegende lange Rückenmuskel (Longissimus dorsi) kann sich frei bewegen, was gerade bei im Muskelaufbau befindlicher oder rekonvaleszenter Pferde einen wichtigen Aspekt darstellt. (siehe Bild oben!)


**********************************************************************
Dieser Artikel ist ein Auszug aus dem Buch "Basiswissen über die Muskulatur des Pferdes" von Daniela Schinko.

Das Buch ist hier erhältlich!
**********************************************************************



Auf die Wirbelsäule des Pferdes wirkt sich diese Haltung dahingehend positiv aus, dass die Dornfortsätze "aufgefächert" werden. Die Wirbelkörper schützen das zentrale Nervensystem, welches aus dem Rückenmark und dem Gehirn besteht. Eine anatomisch korrekte Lage der Wirbelkörper beeinflusst die allgemeine Bewegung des Pferdes, seine Koordinationsfähigkeit und Balance. Gerade dabei spielt der offene Ganaschenwinkel des Pferdes im Vorwärts-Abwärts eine große Rolle und ist eine wichtige Korrekturmaßnahme bei Pferden, die sich mit der Nase nach hinten einrollen (Vorsicht bei Hilfszügeln!).


Bild: www.hippovital.at

Hingegen erschlafft das Nacken-Rückenband bei erhobener Kopf-Hals-Achse und in Folge dessen sinkt die Rückenlinie ab, das Pferd gerät in ein Hohlkreuz und die Dornfortsätze der Wirbelsäule nähern sich an. Im schlimmsten Fall berühren sich die Dornfortsätze und reiben aneinander, wodurch schmerzhafte entzündliche Prozesse und in weiterer Folge daraus resultierende degenerative Erkrankungen, wie Kissing Spines (Verwachsungen einzelner Wirbelabschnitte) entstehen können.

Durch das Wegdrücken des Rückens können das in den Wirbelkörpern verlaufende Rückenmark, und die Spinalnerven komprimiert und beeinträchtigt werden, was zu einfachem Balanceverlust bis zu motorischen Ausfällen (stolpern) und ataktischen Störungen führen kann.

Kopf und Hals des Pferdes nehmen etwa ein Drittel des Körpergewichtes ein und sind verhältnismäßig schwer. Da das Pferd von Natur aus etwa 18-20 Stunden am Tag mit Nahrungsaufnahme beschäftigt ist, und somit die Kopf-Hals-Achse tief trägt, hilft hier das Nackenband die Muskulatur zu entlasten. Diese Position ist auch ermüdungsfrei für die Rückenmuskulatur, da das Nacken-Rückenband als "Energiesparvorrichtung" für die Muskulatur fungiert.

Dieser Artikel enthält folgende Kapitel:
  1. Was man über den Pferde-Rücken wissen muss
  2. Was bedeutet das für die Arbeit mit dem Pferd?
  3. Wofür Vorwärts-Abwärts gut eingesetzt werden kann
 

Pferde-News:
Jahre: 2003 | 2004
2005:
Jan Feb Mrz
Apr Mai Jun
Jul Aug Sep
Okt Nov Dez
2006:
Jan Feb Mrz
Apr Mai Jun
Jul Aug Sep
Okt Nov Dez
2007:
Jan Feb Mrz
Apr Mai Jun
Jul Aug Sep
Okt Nov Dez
2008:
Jan Feb Mrz
Apr Mai Jun
Jul Aug Sep
Okt Nov Dez
2009:
Jan Feb Mrz
Apr Mai Jun
Jul Aug Sep
Okt Nov Dez
2010:
Jan Feb Mrz
Apr Mai Jun
Jul Aug Sep
Okt Nov Dez
2011:
Jan Feb Mrz
Apr Mai Jun
Jul Aug Sep
Okt Nov Dez
2012:
Jan Feb Mrz
Apr Mai Jun
Jul Aug Sep
Okt Nov Dez
2013:
Jan Feb Mrz
Apr Mai Jun
Jul Aug Sep
Okt Nov Dez
2014:
Jan Feb Mrz
Apr Mai Jun
Jul Aug Sep
Okt Nov Dez
2015:
Jan Feb Mrz
Apr Mai Jun
Jul Aug Sep
Okt Nov Dez
2016:
Jan Feb Mrz
Apr Mai Jun
Jul Aug Sep
Okt Nov Dez
2017:
Jan Feb Mrz
Apr Mai Jun
Jul Aug Sep
Okt Nov Dez
Lexikon
Von diesem Hintergrundwissen profitieren Sie und Ihr Pferd. In unserem kleinen Lexikon finden Sie wichtige Begriffe aus der Pferdewelt einfach erklärt. Hier lang! >>
Reiterhöfe:
Auswahl von Orten nach Anfangsbuchstaben
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J
K | L | M | N | O | P | Q | R | S
T | U | V | W | X | Y | Z
Adressen
Hier finden Sie einen passenden Verband für sich, einen Stall für Ihr Pferd oder auch einen Tierarzt in Ihrer Nähe! Einfach aussuchen! einfach aussuchen! >>
Newsletter
Das Neueste direkt ins Haus und damit immer auf dem Laufenden. Stay informed mit dem Hallo-Pferd.de-Newsletter! will ich haben >>


olado ...verbindet Menschen!




Hallo-Pferd.de ist ein Informationsdienst von: Deutschland Digital GmbH & Co. KG © 2000-2017, Alle Rechte vorbehalten!
Newsletter | Kontakt | Werbung | Datenschutz | Impressum