Sie sind voller Leidenschaft für Pferde und möchten an diesem Portal unentgeltlich mitarbeiten? Bei Interesse HIER KLICKEN.
 Chiropraktik, Osteopathie, Physiotherapie

Welcher Therapeut macht was?


Bild: Hand in Hand (oder Huf) für den besten Erfolg. / Foto: Alex Koch auf fotolia.de

Physiotherapie und Zusammenfassung


Physiotherapie


Die Physiotherapie ist als therapeutisches Verfahren in der Humanmedizin ebenfalls bereits seit Jahrhunderten etabliert und wurde vor ca. zwanzig Jahren auf den Veterinärbereich adaptiert.

Durch Massagen, gezielte Bewegungsübungen, physikalische Therapien und andere physiotherapeutische Maßnahmen werden Schmerzen gelindert, verspannte Muskulatur gelockert, die Beweglichkeit verbessert und die Heilung gefördert. Auch Tierphysiotherapeuten wirken mobilisierend, jedoch nie manipulativ auf Bewegungssegmente ein.

Impressionen einer physiotherapeutischen Behandlung

Foto: K.-U. Häßler auf fotolia.de


Foto: Tina Löffler


Foto: Tina Löffler


Foto: Tina Löffler


Foto: Tina Löffler

Neben der Arbeit mit seinen Händen bedient sich der Tierphysiotherapeut auch natürlicher physikalischer Reize wie Kälte & Wärme, Strom oder Strahlung sowie verschiedener Geräte und Hilfsmittel zur Ausführung/Unterstützung aktiver Bewegungsübungen.

Die Tierphysiotherapie wird oft als begleitende, bzw. weiterführende Maßnahme zur Behandlung eines Tierarztes oder Tierheilpraktikers bei aktiven und chronischen Krankheiten des Bewegungsapparates angewandt. Genauso kann sie aber auch präventiv, d. h. zur Gesunderhaltung eingesetzt werden – gerade auch bei Tieren, die im Leistungssport oder in der Arbeit eingesetzt werden. In der Geriatrie unterstützt die Physiotherapie den Erhalt der Beweglichkeit und bietet altersgerechte Beschäftigungsmöglichkeiten und Bewegungsprogramme für ältere Hunde und Pferde.

Zusammenfassung


Jede Disziplin hat absolut ihre Daseinsberechtigung und lässt sich prima bei Bedarf mit den anderen Therapien kombinieren. Denn meines Erachtens sind gute Therapeuten vor allem auch Teamplayer statt Einzelkämpfer. Wenn ich das Gefühl habe, in einer Behandlung nicht weiterzukommen oder die Anamnese bereits hergibt, dass dieser Patient eher ein Fall für den Chiropraktiker oder Osteopathen wäre, dann kläre ich meine Patientenbesitzer selbstverständlich darüber auf und verweise auf praktizierende Kollegen. Andersherum empfiehlt beispielsweise auch der Chiropraktiker je nach Indikation eine ergänzende Physiotherapie, nachdem er die Blockaden beseitigt hat. Ein guter Therapeut arbeitet gerne bei Bedarf mit Tierärzten, Tierheilpraktikern, Zahnspezialisten, Sattlern und Spezialisten der verschiedenen Fachdisziplinen zusammen.

Eines liegt mir noch abschließend am Herzen: Unabhängig der Fachrichtung, bedarf es immer exzellenter Kenntnisse der Anatomie, Biomechanik, Tierartspezifischer Krankheiten und Verletzungen, etc. Insofern würde ich persönlich immer nur Therapeuten vertrauen, die ihren Beruf gelernt und „ihre Fähigkeiten“ nicht geerbt haben! Lassen Sie sich doch bitte nicht blenden!

Therapeuten, die ihr Handwerk gelernt haben, können ihre Qualifikation nachweisen. Und sie können vor allem eines – ihren Patientenhaltern Zusammenhänge erläutern und erklären, was sie tun und warum sie es tun. Und last but not least bilden sich gute Therapeuten regelmäßig fort, schauen über den Tellerrand hinaus und versuchen ganzheitlich zu arbeiten. Damit ist gemeint, dass beispielsweise auch Ernährungs- und Haltungsbedingungen in die Gesamtbetrachtung einfließen und Therapien immer individuell auf das Tier abgestimmt werden.

Über Tina Löffler


„Aus Liebe zum Tier“ und genauer gesagt zunächst "nur" aus Liebe zu den eigenen Tieren, verbunden mit einer großen Affinität für die Medizin, hat sich Tina Löffler im Jahr 2012 für eine Ausbildung zur Tierphysiotherapeutin an der AFT Interaktiv GbR entschieden und diese mit der Prüfung zur Pferdephysiotherapeutin erfolgreich abgeschlossen. Seit Anfang 2014 praktiziert sie in mobiler Fahrpraxis im Rhein-Main-Gebiet/Main-Kinzig-Kreis. Dort lebt sie seit zehn Jahren gemeinsam mit ihrem Mann Jörg, Australian Shepherd-Rüde Sam und Hessen-Wallach Cheyenne. Eine Entscheidung für einen solchen Beruf bedeutet die Bereitschaft zu lebenslangen Lernen. Und so sind regelmäßige Fortbildungen und der Blick über den berühmten Tellerrand genauso alltäglicher Bestandteil, wie die physiotherapeutische Behandlung selbst. Tina Löffler hat im Rahmen der Abschlussprüfung zur Pferdephysiotherapeutin eine Facharbeit zum Thema "Die Wirkung von Gebissen und ihre Auswirkung auf anatomische Strukturen des Pferdes" geschrieben. Diese Facharbeit ist auf ihrer Homepage veröffentlicht. Weitere Informationen: www.agilavet.de.
Dieser Artikel enthält folgende Kapitel:
  1. Keine staatliche Regelung
  2. Physiotherapie und Zusammenfassung
 

Pferde-News:
Jahre: 2003 | 2004
2005:
Jan Feb Mrz
Apr Mai Jun
Jul Aug Sep
Okt Nov Dez
2006:
Jan Feb Mrz
Apr Mai Jun
Jul Aug Sep
Okt Nov Dez
2007:
Jan Feb Mrz
Apr Mai Jun
Jul Aug Sep
Okt Nov Dez
2008:
Jan Feb Mrz
Apr Mai Jun
Jul Aug Sep
Okt Nov Dez
2009:
Jan Feb Mrz
Apr Mai Jun
Jul Aug Sep
Okt Nov Dez
2010:
Jan Feb Mrz
Apr Mai Jun
Jul Aug Sep
Okt Nov Dez
2011:
Jan Feb Mrz
Apr Mai Jun
Jul Aug Sep
Okt Nov Dez
2012:
Jan Feb Mrz
Apr Mai Jun
Jul Aug Sep
Okt Nov Dez
2013:
Jan Feb Mrz
Apr Mai Jun
Jul Aug Sep
Okt Nov Dez
2014:
Jan Feb Mrz
Apr Mai Jun
Jul Aug Sep
Okt Nov Dez
2015:
Jan Feb Mrz
Apr Mai Jun
Jul Aug Sep
Okt Nov Dez
2016:
Jan Feb Mrz
Apr Mai Jun
Jul Aug Sep
Okt Nov Dez
2017:
Jan Feb Mrz
Apr Mai Jun
Jul Aug Sep
Okt Nov
Lexikon
Von diesem Hintergrundwissen profitieren Sie und Ihr Pferd. In unserem kleinen Lexikon finden Sie wichtige Begriffe aus der Pferdewelt einfach erklärt. Hier lang! >>
Reiterhöfe:
Auswahl von Orten nach Anfangsbuchstaben
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J
K | L | M | N | O | P | Q | R | S
T | U | V | W | X | Y | Z
Adressen
Hier finden Sie einen passenden Verband für sich, einen Stall für Ihr Pferd oder auch einen Tierarzt in Ihrer Nähe! Einfach aussuchen! einfach aussuchen! >>
Newsletter
Das Neueste direkt ins Haus und damit immer auf dem Laufenden. Stay informed mit dem Hallo-Pferd.de-Newsletter! will ich haben >>


olado ...verbindet Menschen!




Hallo-Pferd.de ist ein Informationsdienst von: Deutschland Digital GmbH & Co. KG © 2000-2017, Alle Rechte vorbehalten!
Newsletter | Kontakt | Werbung | Datenschutz | Impressum