Sie sind voller Leidenschaft für Pferde und möchten an diesem Portal unentgeltlich mitarbeiten? Bei Interesse HIER KLICKEN.
 Hufabszess / Hufgeschwür

Eine schmerzhafte Entzündung im Pferdehuf


Bild: Hufgeschwüre sind sehr schmerzhaft, meistens jedoch gut und schnell behandelbar.

Symptome



Text und Fotos: Stefanie Schünhoff

Für manche Pferdebesitzer ist es ein Fremdwort, andere können „ein Lied davon singen“ – Hufabszesse, auch Hufgeschwür genannt, eine sehr schmerzhafte Entzündung im Huf. Grundsätzlich kann es jedes Pferd treffen, egal welche Rasse, wie alt und egal ob es Hufeisen hat oder nicht.

Symptome für ein Hufgeschwür / Hufabszess


Erkrankt ein Pferd an einem Hufabszess, bemerkt man dieses durch die plötzlich stark auftretende Lahmheit. Denkt der Reiter an einem Tag vielleicht noch, dass das Pferd etwas vorsichtig läuft, so kann es am nächsten Tag bereits auf drei Beinen stehen. Da die Hornkapsel wenig elastisch ist, bei dem Entzündungsprozess sich jedoch Eiter bildet der Raum beansprucht, kann ein Hufgeschwür so schmerzhaft sein, dass das Pferd ggfs. auch das Fressen einstellt. Weitere Symptome sind ein erwärmter Huf, sowie eine fühlbare Pulsation der Mittelfußarterie. Außerdem kann es zu Schwellungen oberhalb des Hufes, bis hinauf zum Röhrbein kommen. Je weiter die Entzündung voran schreitet, desto schlimmer werden die Symptome. Die Pferde vermeiden schließlich jegliche Belastung des kranken Hufes und setzten oft nur noch die Hufspitze auf. Es kann sogar zum Verlust der Hornkapsel kommen, das Pferd schuht aus. Das kommt aber zum Glück nur in sehr seltenen Fällen vor.

Die Behandlung von Hufgeschwüren


Bei Verdacht auf ein Hufgeschwür sollte schnellstmöglich der Tierarzt gerufen werden, damit dem Pferd die Schmerzen genommen werden. Auch wenn die Lahmheit zunächst sehr spektakulär aussieht, ist ein Hufgeschwür doch recht gut behandelbar und nach ca. 10 Tagen ist meistens alles vergessen.

Der Tierarzt tastet zunächst das Bein ab, fühlt die Mittelfußarterie und untersucht dann mit einer speziellen Zange den Huf. Mit der Zange wird der Huf Stück für Stück abgedrückt, bis die schmerzhafte Stelle lokalisiert wurde. Dann wird mit dem Hufmesser der Huf an der Stelle sauber geschnitten. Durch die Entzündung im Huf bildet sich im Hufhorn ein kleiner Kanal. Ist dieser gefunden, schneidet der Tierarzt entlang des Kanals vorsichtig tiefer, bis der Entzündungsherd gefunden wurde. Sobald dieser eröffnet wurde und der Eiter abfließen konnte, lässt der Druck und somit auch der Schmerz nach. Am Huf wird dann ein Angussverband mit einer desinfizierenden Lösung angelegt, welcher 2 - 3 Tage dran bleibt. Durch tägliches Angießen wird der Verband feucht gehalten. So wird das Hufhorn weich und Reste der Entzündung kommen aus dem Huf raus.


Statt eines Hufverbands kann auch ein Krankenschuh angezogen werden.

Statt eines Verbandes kann man dem Pferd auch einen Krankenschuh anziehen, welchen man mit Watt auspolstert und dann angießt. Je nach Schwere der Entzündung gibt der Tierarzt dem Pferde ein Antibiotikum. Meistens dürfen die Pferde auch mit dem Verband raus auf die Wiese oder auf den Paddock, denn auch durch die Bewegung werden die Entzündungsreste gut abtransportiert. Wurde der Verband wieder abgenommen, kann es für ein paar Tage noch notwendig sein, die aufgeschnittene Stelle am Huf täglich zu säubern und zu desinfizieren. Ansonsten ist das Hufgeschwür somit überstanden und das Pferd kann, sobald es nicht mehr lahmt, wieder geritten werden.

Dieser Artikel enthält folgende Kapitel:
  1. Symptome
  2. Ursachen für Hufabszesse beim Pferd
 

Pferde-News:
Jahre: 2003 | 2004
2005:
Jan Feb Mrz
Apr Mai Jun
Jul Aug Sep
Okt Nov Dez
2006:
Jan Feb Mrz
Apr Mai Jun
Jul Aug Sep
Okt Nov Dez
2007:
Jan Feb Mrz
Apr Mai Jun
Jul Aug Sep
Okt Nov Dez
2008:
Jan Feb Mrz
Apr Mai Jun
Jul Aug Sep
Okt Nov Dez
2009:
Jan Feb Mrz
Apr Mai Jun
Jul Aug Sep
Okt Nov Dez
2010:
Jan Feb Mrz
Apr Mai Jun
Jul Aug Sep
Okt Nov Dez
2011:
Jan Feb Mrz
Apr Mai Jun
Jul Aug Sep
Okt Nov Dez
2012:
Jan Feb Mrz
Apr Mai Jun
Jul Aug Sep
Okt Nov Dez
2013:
Jan Feb Mrz
Apr Mai Jun
Jul Aug Sep
Okt Nov Dez
2014:
Jan Feb Mrz
Apr Mai Jun
Jul Aug Sep
Okt Nov Dez
2015:
Jan Feb Mrz
Apr Mai Jun
Jul Aug Sep
Okt Nov Dez
2016:
Jan Feb Mrz
Apr Mai Jun
Jul Aug Sep
Okt Nov Dez
2017:
Jan Feb Mrz
Apr Mai Jun
Jul Aug Sep
Okt
Lexikon
Von diesem Hintergrundwissen profitieren Sie und Ihr Pferd. In unserem kleinen Lexikon finden Sie wichtige Begriffe aus der Pferdewelt einfach erklärt. Hier lang! >>
Reiterhöfe:
Auswahl von Orten nach Anfangsbuchstaben
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J
K | L | M | N | O | P | Q | R | S
T | U | V | W | X | Y | Z
Adressen
Hier finden Sie einen passenden Verband für sich, einen Stall für Ihr Pferd oder auch einen Tierarzt in Ihrer Nähe! Einfach aussuchen! einfach aussuchen! >>
Newsletter
Das Neueste direkt ins Haus und damit immer auf dem Laufenden. Stay informed mit dem Hallo-Pferd.de-Newsletter! will ich haben >>


olado ...verbindet Menschen!




Hallo-Pferd.de ist ein Informationsdienst von: Deutschland Digital GmbH & Co. KG © 2000-2017, Alle Rechte vorbehalten!
Newsletter | Kontakt | Werbung | Datenschutz | Impressum